Soshite chichi ni naru

V' 13

Soshite chichi ni naru

Like Father, Like Son

Koreeda Hirokazu
Japan, 2013
Spielfilme, 120min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Soshite chichi ni naru

Koreeda Hirokazu
Japan, 2013
Spielfilme, 120min, OmeU

Mit: 
Fukuyama Masaharu
Ryota
Ono Machiko
Midori
Maki Yoko
Yukari
Lily Franky
Yudai
Drehbuch: 
Koreeda Hirokazu
Ton: 
Tsurumak Yutaka
Okase Akihiko
Kamera: 
Takimoto Mikiya
Schnitt: 
Koreeda Hirokazu
Musik: 
Matsumoto Junichi
Mori Takashi
Matsubara Takeshi
Ausstattung: 
Mitsumatsu Keiko
Kostüm: 
Kurosawa Kazuko
Kajimoto Misako

Produktion: 
Fuji Television Network, Amuse Inc., Gaga Corporation
Weltvertrieb: 
Wild Bunch
Verleih in Österreich: 
Thimfilm
Format: 
DCP
Farbe

Die Idee ist so simpel wie wirkungsvoll. Zwei Elternpaare unterschiedlichen Milieus und Status, in ihrer Lebensführung konträr, stellen durch Zufall fest, dass ihre sechsjährigen Söhne nach der Geburt im Spital vertauscht worden sind. Längst sind die Kinder Teil der jeweiligen Familie, wenngleich es nicht immer ohne Konflikte und Irritationen abging. Was nun tun? Die Söhne zurücktauschen? Mit einem Mal komplizieren und verwirren sich Gefühle, Ängste und Erwartungen. Und was Koreeda im Weiteren aus seiner erzählerischen Prämisse herausholt, erweist die Subtilität, die Größe und den ernsthaften Witz dieses Filmemachers.

Koreeda Hirokazu

Geboren 1962 in Tokyo. Studiert an der Waseda Universität und beginnt seine Karriere mit TV-Dokumentationen u.a. über Hou Hsiao-hsien und Edward Yang. 1995 entsteht sein prämierter Spielfilm MABORISHI. Seine Filme sind gekennzeichnet von Sensibilität für familiäre Beziehungen. Die Viennale widmet ihm 2004 ein Special Program. Filme (Auswahl): WITHOUT MEMORY (1996), DISTANCE (2001), NOBODY KNOWS (2003), STILL WALKING (2008, Viennale 08), THE DAYS AFTER (2010)