Labor des Exo/Endo Korpus

V' 17

Labor des Exo/Endo Korpus

Laboratory of the Exo/Endo Corpus

Elisabeth von Samsonow
A, 2017
Kurzfilme, 12min, kein Dialog

© Viennale © Viennale

Labor des Exo/Endo Korpus

Elisabeth von Samsonow
A, 2017
Kurzfilme, 12min, kein Dialog

Mit: 
Friederike Mayröcker
Andreas Hausberger
Bertl Mütter
Drehbuch: 
Elisabeth von Samsonow
Micha Pichlkastner
Ton: 
David Lindinger
Arno Deutschbauer
Kamera: 
David Lindinger
Schnitt: 
Micha Pichlkastner
Musik: 
E. v. Samsonow
A. Kowalsky
Z. DeWitt
M. Paget-Schanzl
Ausstattung: 
Elisabeth von Samsonow
Kostüm: 
Elisabeth von Samsonow

Produktion: 
Elisabeth von Samsonow
Weltvertrieb: 
Elisabeth von Samsonow
Format: 
DCP
Farbe

Eingängige Soundscape, plug-in. Was haben weißgewandete junge Frauen, ein Fußballtorwart, eine Näherin, ein Shetland-Pony, die Mayröcker, ein Knabe mit Bipa-Einkaufswagerl oder z.B. ein Biker in voller Vanucci-Montur miteinander zu tun? Viel, denn deren Bewegungen sind durch einen assoziativen, rhythmisch oszillativen Bilderfluss verbunden, der das Innen und Außen (eines riesigen begehbaren Saiteninstruments) abseits narrativer Gesetze spiegelt. Auf surreale Weise, basierend auf einer Klangskulptur in der Dominikanerkirche Krems, will «Transhumanistin» Samsonow unser Bewusstsein erweitern. Eingängige Soundscape, plug-out.

In Anwesenheit von Elisabeth von Samsonow.

Elisabeth von Samsonow
Geboren 1956, ist eine deutsch-österreichische Philosophin und Künstlerin. Ihre jüngeren Arbeiten umfassen Installationen, Videos und Performances, die sie um ihre Skulpturen arrangiert, wie beispielsweise „Xylo Twittering“ (Berlin 2013), „The Nervous System of the Earth“ (Wien 2014), „Lebende Münze“ (Thessaloniki 2014), „Horse’s Glory“ (ART BOX MQ Wien 2015), „Dislike Myself Terror Act/ Want Myself Beautiful Desire Sculpt““ (MAK Wien 2016) und „Les Ballets Russes present: Anti Electra von Elisabeth von Samsonow“ (Solyanka State Gallery Moskau 2017).