JAN VILLA

V'10

JAN VILLA

Natasha Mendonca
Indien/USA, 2010
Kurzfilme, 20min, OF

JAN VILLA

Natasha Mendonca
Indien/USA, 2010
Kurzfilme, 20min, OF

Drehbuch: 
Natasha Mendonca
Ton: 
Natasha Mendonca
Nathan Ruyle
Kamera: 
Natasha Mendonca
Schnitt: 
Natasha Mendonca

Produktion: 
Natasha Mendonca
Weltvertrieb: 
Natasha Mendonca
Format: 
16 mm
Farbe und Schwarz/Weiß

Die Filmemacherin kehrt in ihre 2005 vom Monsunregen überflutete Geburtsstadt Bombay zurück, um Auswirkungen der Katastrophe zu untersuchen. Mendonca, feministische Mitgründerin des Gender-Filmfestivals Larzish, beobachtet Menschen in Wohnzellen und auf der Straße, webt einen experimentellen Bild- und Soundteppich der postkolonialen Metropole, taucht diesen buchstäblich in den Strudel des Hochwassers und trocknet ihn mit Queer-Themen. «Die Städte im Inneren sind riesig und sind auf keiner Karte zu finden.» (Jeanette Winterson) Dieser Film ist Teil des Kurzfilmprogramm 1 .