88:88

V'15

88:88

Isiah Medina
Kanada, 2015
Spielfilme, 65min, OF

© Viennale © Viennale

88:88

Isiah Medina
Kanada, 2015
Spielfilme, 65min, OF

Mit: 
Anne Valencia
Myles Taylor
Erik Berg
Eliza Bronte
Avery Medina
Drehbuch: 
Isiah Medina
Ton: 
Isiah Medina
Kieran Daly
Kamera: 
Isiah Medina
Nic Kriellaars
Alexandre Galmard
Schnitt: 
Isiah Medina
Musik: 
Alexandre Galmard
Kieran Daly

Produktion: 
Quantity Cinema
Weltvertrieb: 
Quantity Cinema
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Der Debütfilm des Kanadiers Isiah Medina ist ein freier, assoziativer Strom von Bildern und Tönen, Fragmenten des Lebens einer Gruppe Jugendlicher in Winnipeg, Fetzen von Geschichten, Erfahrungen, Ideen. Angetrieben von Musik, Exkursen der neueren französischen Philosophie und dazwischen mystisch anmutenden Naturaufnahmen, vermischt mit rohen Bildern der Skyline und der verschneiten Canyons der Straßen von Downtown Winnipeg. 88:88 klingt wie ein Deleuze-Text als Rap-Song oder sieht aus wie ein Godard-Film auf Speed durchs Internet gejagt.

Mit IN, OVER AND OUT

Isiah Medina
Geboren 1991 in Winnipeg. Dreht die experimentellen Kurzfilme SEMI-AUTO COLOURS (2010) und TIME IS THE SUN (2012). 88:88 ist sein erster Langfilm. Lebt in Toronto.