© Filmarchiv Austria | Severin Dostal

VIENNALE PREMIEREN BEI KINO WIE NOCH NIE

Österreich-Premieren im Augarten
 

Außerhalb der regulären Festivalzeit (25. Oktober bis 8. November 2018) präsentiert die Viennale ausgewählt Spielfilme im KINO WIE NOCH NIE am Augartenspitz, das die Viennale als Juniorpartner mit dem Filmarchiv Austria heuer bereits zum 10. Mal veranstaltet. Spannende Arbeiten, die auf internationalen Festivals reüssierten, erleben somit ihre Österreich-Premiere – eine sommerliche Einstimmung auf die später im Herbst stattfindende Viennale.

VIENNALE PREMIEREN IM PROGRAMM VON KINO WIE NOCH NIE

30. Juni 2018 21:30 | FOXTROT
6. Juli 2018 21:30 | ZAMA
14. Juli 2018 21:30 | UTOYA 22. JULI
4. August 2018 21:00 | COCOTE
11. August 2018 21:00 | DON’T WORRY, HE WON’T GET FAR ON FOOT
18. August 2018 21:00 | VIENNALE-ÜBERRASCHUNGSFILM

Alle Filme (außer der Viennale-Überraschungsfilm) werden am Folgetag um 20.30 Uhr im Metro Kinokulturhaus (Johannesgasse 4, 1010 Wien) wiederholt.
Das gesamte Programm von KINO WIE NOCH NIE finden Sie auf www.kinowienochnie.at

 

TICKETS

Tickets für das Open Air am Augartenspitz sind am jeweiligen Vorstellungstag ab 19.30 Uhr an der Abendkassa erhältlich.
Ticketreservierung unter reservierung@kinowienochnie.at oder Tel. 0800 808 133 (täglich ab 14.00 Uhr).

 

FILMPROGRAMM IM DETAIL

30. Juni 2018 21:30
FOXTROT

Ein Film von Samuel Maoz
IL/CH/D/F 2017, 108 min, Farbe, OmU, DCP

Weitere Vorstellung: 01. Juli, 20:30, METRO Kinokulturhaus

Die Nachricht vom Tod ihres Sohnes, der als Soldat »im Dienst gefallen« ist, wirft Leben, Psyche und Ehe von Michael und Dafna aus der Bahn. Bis sich schon bald herausstellt, dass doch alles anders ist – aber nicht weniger gefährlich … Fast zehn Jahre nach seinem preisgekrönten, klaustrophobischen Panzer-Kammerspiel LEBANON meldet sich der israelische Regisseur Samuel Maoz mit seinem neuen, nicht minder brisanten Werk zurück und staubt auch damit Auszeichnung um Auszeichnung ab (u. a. Goldener Löwe in Venedig und acht israelische Filmpreise). Eine aufrüttelnde, mutige, einnehmende und vor allem sehr bewegende Antikriegsparabel.

DETAILS & RESERVIEREN

6. Juli 2018 21:30
ZAMA

Ein Film von Lucrecia Martel
RA/BR/E/F/NL/MEX/P/US 2017, 115 min, Farbe, OmU, DCP

Weitere Vorstellung: 07. Juli, 20:30, METRO Kinokulturhaus

Don Diego de Zama, ein in Südamerika geborener Offizier der Spanischen Krone, sitzt in einem Provinzort an der Küste fest. Sehnlichst erwartet er einen Brief des Königs, der ihm eine Versetzung nach Buenos Aires mitteilen soll, wo er ein neues Leben beginnen möchte. Da nichts seine gewünschte Versetzung gefährden soll, befolgt er jede Anweisung, die ihm zugetragen wird. Der ersehnte Brief bleibt allerdings aus … Schon mit ihrem Debüt LA CIÉNAGA hat es die argentinische Filme macher in Lucrecia Martel an die Spitze des Weltkinos geschafft – mit ZAMA meldet sie sich nach fast einer Dekade Pause dort eindrucksvoll wieder zurück.

DETAILS & RESERVIEREN

14. Juli 2018 21:30
UTOYA 22. JULI

Ein Film von Erik Poppe
N 2018, 90 min, Farbe, OmU, DCP

Weitere Vorstellung: 15. Juli, 20:30, METRO Kinokulturhaus

ie 19-jährige Kaja verbringt mit ihrer jüngeren Schwester ein paar Ferientage in einem Zeltlager auf der Insel Utøya. Es ist der späte Nachmittag des 22. Juli 2011 – als plötzlich Schüsse die Luft zerreißen … Darf man so etwas überhaupt verfilmen? Auf der Berlinale sorgte Erik Poppes Verarbeitung eines nationalen Traumas für handfeste Kontroversen. Seine Figuren besetzt er ausschließlich mit LaiendarstellerInnen, eine durchgängige, über 70 Minuten lange Einstellung vermittelt, wie sich jene jungen Menschen auf der Insel gefühlt haben könnten. So rückt er, was bei Filmen dieser Art viel zu selten passiert, die Opfer ganz in den Mittelpunkt.

DETAILS & RESERVIEREN

4. August 2018 21:00
COCOTE

Ein Film von Nelson Carlo De Los Santos Arias
DOM/RA/D/Q 2017, 106 min, Farbe, s/w, OmU, DCP

Weitere Vorstellung: 05. August, 20:30, METRO Kinokulturhaus und von 6. bis 23. August täglich um 20 Uhr im METRO Kinokulturhaus

Der Gärtner Antonio reist zum Begräbnis seines Vaters in seine Heimat, wo er als Evangelikaler plötzlich gezwungen ist, an religiösen Zeremonien teilzunehmen, die seinen Vorstellungen zuwider laufen. Zudem sinnt der Rest der Familie nach Rache am Mörder des Vaters … COCOTE beschreibt in eindringlichen Bildern unauflösbare Gegensätze einer zerrissenen Gesellschaft und markiert ein kräftiges Lebenszeichen des Kinos aus der Dominikanischen Republik. Produziert von jenem jungen Salzburger, der letztes Jahr die Kinoleinwände mit DIE LIEBHABERIN stürmte, fühlt sich diese grandiose Entdeckung ein bisschen an wie ein Karibikurlaub von David Lynch und Lav Diaz.

DETAILS & RESERVIEREN

11. August 2018 21:00
DON’T WORRY, HE WON’T GET FAR ON FOOT

Ein Film von Gus Van Sant
US 2018, 117 min, Farbe, OmdU, DCP

Weitere Vorstellung: 12. August, 20:30, METRO Kinokulturhaus

Nach einem schweren Autounfall, der sein ganzes Leben verändert, macht sich John Callahan auf den steinigen Weg, seine Alkoholsucht zu überwinden, und entdeckt dabei die heilende Kraft der Kunst: Er zwingt seine versehrten Hände dazu, bissige, urkomische und oft auch umstrittene Cartoons zu zeichnen, die ihm eine internationale Fangemeinde einbringen – und die Einsicht, dass das Leben doch lebenswert ist … Nach einigen Jahren des »Formtiefs« ist Gus Van Sant wieder zurück in der Königsklasse und widmet sich in seinem Biopic erneut einem Außenseiter, der einem insbesondere durch Joaquin Phoenix’ intensive Darstellung ans Herz wächst.

DETAILS & RESERVIEREN

18. August 2018 21:00
VIENNALE-ÜBERRASCHUNGSFILM

Kein Wiederholungstermin!

Auch wenn es von Mitte August bis zum Beginn der Viennale noch einige Wochen dauert, gibt es schon jetzt einen ersten spannenden Ausblick auf das Festival. Der »Überraschungsfilm« im Rahmen von Kino wie noch nie bietet dem Publikum einen besonderen Preview, ein erstes schönes Beispiel, einen Vorgeschmack auf Kommendes und ein sommerliches Versprechen auf einen großen Festival-Herbst. Ein Abend unter freiem Himmel als Blind Date mit der Viennale, das klingt doch gar nicht schlecht …

DETAILS & RESERVIEREN