Kein Wettbewerb - und dennoch Gewinner...

Zwar wird die Viennale als wichtigstes österreichisches Filmereignis als Festival ohne Wettbewerb abgehalten, aber trotzdem werden alljährlich Preise vergeben, darunter der Wiener Filmpreis, der FIPRESCI Preis oder der Standard-Viennale-Publikumspreis.
Außerdem wird nun bereits in der dritten Saison - vom Hauptsponsor der Viennale  - der Erste Bank MehrWERT-Filmpreis zur Verfügung gestellt. Von einer unabhängigen Jury (Franz Schwartz – eh. Leiter des Stadkinos, Silvia Bohrn - Kulturwissenschaftlerin, Werner Brix – Kabarettist) werden dabei die besten österreichischen Festivalbeiträge ausgezeichnet, wie im vergangenen Jahr der Spielfilm DER GLANZ DES TAGES von Tizza Covi und Rainer Frimmel.
Wir dürfen also gespannt sein, wer 2013 die Jury überzeugen kann und sich bei der Verleihung im Rahmen der Viennale-Abschlussgala über ein zweimonatiges New-York-Stipendium inklusive Filmscreening freuen darf!