Villa

V' 17

La Villa

The House by the Sea

Robert Guédiguian
F, 2017
Spielfilme, 107min, OmdU

© Viennale © Viennale © Viennale

La Villa

Robert Guédiguian
F, 2017
Spielfilme, 107min, OmdU

Mit: 
Ariane Ascaride
Jean-Pierre Darroussin
Gérard Meylan
Jaques Boudet
Anaïs Demoustier
Drehbuch: 
Robert Guédiguian
Serge Valletti
Ton: 
Laurent Lafran
Kamera: 
Pierre Milon
Schnitt: 
Bernard Sasia
Ausstattung: 
Michael Vandestien
Kostüm: 
Anne-Marie Giacalone

Produktion: 
Agat Films & Cie
France 3 Cinéma
Canal+
Weltvertrieb: 
MK2
Verleih in Österreich: 
Filmladen
Format: 
DCP
Farbe

Als der Vater einen Schlaganfall erleidet, kehren Angèle und Joseph in den kleinen Küstenort nahe Marseilles zurück, wo sie aufgewachsen sind und wo Bruder Armand all die Jahre die Stellung gehalten und den Niedergang des regionalen savoir vivre erduldet hat. Es ist eine überschaubare Konstellation, doch es gelingt Guédiguian und seinen wunderbaren Schauspielern mühelos, in ihr jene großen Probleme zu verhandeln, die nicht nur die französische Gesellschaft gegenwärtig umtreiben, sondern ganz Europa: Generationenkonflikte, Klassenunterschiede, Flüchtlingselend – und die alles entscheidende Frage danach, wie wir leben wollen?

Keine Tickets für die Abschlussgala am 2. November um 19:30 Uhr!

Robert Guédiguian
Geboren 1955 in Marseille. Studium der Soziologie in Paris. Mitbegründer von Agat Films. 1980 dreht er mit seinem Debütfilm DERNIER ÉTÉ erstmals in seiner Heimatstadt und wird in der Folge zum «filmischen Chronisten» Marseilles. Wie bei Marcel Pagnol und René Allio sind seine Filme stark in einer sozialen Realität verankert. Weitere Filme (Auswahl): MARIUS ET JEANNETTE (1997, V’97), PROMENEUR DU CHAMP DE MARS (2004, V’05), L’ARMÉE DU CRIME (2009), NEIGES DU KILIMANDJARO (2011, V’11), UNE HISTOIRE DE FOU (2015).