V’17: OCTOBER 19 – NOVEMBER 2, 2017

SIGN OF THE TIMES

SIGN OF THE TIMES
EINE KÜNSTLERISCHE INTERVENTION VON STEINBRENER/DEMPF & HUBER
IN KOOPERATION MIT DER VIENNALE
Oktober 2016 bis Dezember 2017
Hotel InterContinental Wien, Johannesgasse 28, 1010 Wien
(Außenfassade Lothringerstraße)

Es ist eines der bekanntesten, ikonischen Bilder des Stummfilm-Kinos. Der unverwechselbare, stoische Harold Lloyd hängt im Film SAFETY LAST! aus dem Jahr 1923 am Zeiger einer riesigen Uhr an der Außenwand eines Wolkenkratzers in New York und blickt hilfesuchend zum Zuseher. Während das Ziffernblatt langsam und unausweichlich aus der Verankerung kippt. Nicht ganz so hoch wie Harold Lloyd über den Canyons von Manhattan, aber immerhin zwischen dem 7. und 8. Stock des Wiener Hotels InterContinental hängt dieser Tage sein Doppelgänger. Sein exaktes Remake. As big as the movies.

Diese künstlerische und filmbezogene Intervention an der Fassade des Festival-Hotels und Sponsors der Viennale ist eine Aktion der Wiener Künstlergruppe Steinbrener/Dempf & Huber, die schon in der Vergangenheit wiederholt durch ihre Aktionen im öffentlichen Raum für großes Aufsehen gesorgt hat. Das Projekt ist im Auftrag und in Kooperation mit der Viennale entstanden und wird das Gebäude weithin sichtbar für rund ein Jahr zieren. Der vielsagende Titel der außergewöhnlichen Intervention lautet «Sign of the Times» – Zeichen der Zeit.

Ermöglicht wurde diese künstlerische Intervention im öffentlichen Raum durch die wesentliche Unterstützung von S+B Gruppe sowie der Jaeger-LeCoultre Boutique Wien, denen die Viennale an dieser Stelle sehr herzlich für ihr großzügiges Engagement
dankt. Ebenso gilt unser Dank dem Hotel InterContinental Wien für seine Hilfe und Kooperationsbereitschaft.

Weitere Informationen: www.steinbrener-dempf.com

Dank an

 

Top