V’16: OCTOBER 20 – NOVEMBER 2, 2016

instagram twitter facebook

 

Last Shelter

Gerald Igor Hauzenberger
 (
A
2015
)
© Viennale

Es ist noch in lebendiger Erinnerung, dass vor nicht allzu langer Zeit eine Gruppe von Asylwerbern die Votivkirche besetzte, um auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen und die drohende Abschiebung zu verhindern. Von großem medialem Echo begleitet, harrten die Menschen in der Kirche aus. Aber was wurde eigentlich aus ihnen? Was geschah damals? Und danach? Diesen Fragen geht LAST SHELTER beschreibend, erinnernd und recherchierend nach und schlägt einen Bogen von den damaligen Geschehnissen zur aktuellen, sogenannten Flüchtlingskrise. Und er stellt die Frage, wessen Krise das  eigentlich ist?

In Anwesenheit von Gerald Igor Hauzenberger und Mitgliedern des Teams.

Gerald Igor Hauzenberger
Geboren 1968 in Oberösterreich. Studium der Film- und Theaterwissenschaft in Berlin und Wien, sowie an der Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt, Wien. Seit 1996 ist er als Regisseur, Kameramann, Projektkurator und Produzent tätig. Filme (Auswahl): ECLIPSA – N’AM CE FACE (1999, Ko-Regie), EAST TIMOR – IN THE EYE OF THE BEHOLDER (2002), EAST TIMOR – THE FORGOTTEN RESISTANCE (2003), EINST SÜSSE HEIMAT (2007), DER PROZESS (2011, Viennale 11)