Tribute: Christopher Walken

DANCER IN THE DARK
Der Schauspieler Christopher Walken

Einschüchternd, dandyhaft, eloquent, autoritär, tänzerisch elegant: Christopher Walken (73) ist einer der eindrucksvollsten Akteure des amerikanischen Gegenwartskinos – oscargekrönt für seine selbstmörderische Performance in THE DEER HUNTER,
viral mit schwerelosen Musikvideos (WEAPON OF CHOICE), mythisch strahlend in THE KING OF NEW YORK, aber auch in kleinen Auftritten, die mit kontrolliertem Wahnwitz ganze Filme erinnernswert machen. Seine ersten Engagements hatte der Bäckerssohn aus New York schon als Kind in Live-Television-Shows, bevor er über Theaterrollen und Musical-Engagements den Weg zum Kino fand. Der Schauspielstil ist unverwechselbar (und entsprechend gerne parodiert), mit mehr Affekten und mikroskopischen Registerwechseln in einem kleinen Monolog, als andere Schauspieler in einem ganzen Spielfilm zeigen können; eine eigene Sprache der Gefühle – oder, wie es Spike Jonze erinnert: «… like he learned to speak English on some other planet».