Image
FILM IST

Retrospektive: RECYCLED CINEMA

VIDEOGRAMME EINER REVOLUTION

Der Name unserer Retrospektive – Recycled Cinema – ist mehr als eine poetische oder ökologische Zuschreibung. Found-Footage-Filmemacher*innen hauchen einem bereits existierenden Fundus an Bildmaterial neues Leben ein und bringen so kommerzielle Produkte und Undergroundkino, Populäres und Obskures, Industrie und Kunst, Fiktion und Dokument zusammen. Die Found-Footage-Praxis transformiert ein industrielles Medium in ein Universum ästhetischer Möglichkeiten – aus Abfall wird Kunst.

Die große Zahl von Künstler*innen, die ihre ganze Laufbahn dem Found-Footage-Film gewidmet haben, zeugt von der Vielfalt des Genres und seiner bleibenden Wirkung. Wir präsentieren Schlüsselpositionen dieses reichen Felds, die durch die Bearbeitung von gefundenem Material Diskurse umdeuten, Identitäten herausforden und Geschichte neu schreiben. Die Found-Footage-Vorgangsweise attackiert und zerlegt gewohnte Zusammenhänge und Plausibilitäten im Namen der künstlerischen Aneignung, sei es in Bezug auf konventionelles Erzählen, die Darstellung von Diskriminerung, die Brutalität der politischen Macht oder die Schönheit von ephemeren Filmen: Man könnte es auch angewandte Film- und Medienkritik nennen.

OUTER SPACE

Zudem enthält Found-Footage-Filmemachen das Versprechen einer allgemein zugänglichen und demokratischen Kunstform, die unabhängiges Arbeiten auch mit wenigen Mitteln ermöglicht. Auch die große Umwälzung vom analogen, fotochemischen zum digitalen Filmemachen hat die Kraft und Faszination von Found-Footage nicht beeinträchtigt, die kontinuierliche Weiterentwicklung mit digitalen Methoden wird durch die schiere Menge an Arbeiten aus den letzten beiden Dekaden belegt.

ASCENT

Recycled Cinema feiert sowohl den globalen Charakter der Found-Footage-Tradition wie auch ihre starke lokale Verankerung in der Wiener Kunst- und Filmszene. Gefeiert wird damit auch die herausragende kuratorische und unternehmerische Leistung des heimischen Filmverleihs sixpackfilm, der vor dreißig Jahren aus einer Filmschau geboren wurde, die sich demselben Thema widmete: Found-Footage-Kino.

 

23. Oktober bis 26. November 2020
Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien
Tel. 01/533 70 54
www.filmmuseum.at

Ein Programm von Viennale und Österreichischem Filmmuseum
in Zusammenarbeit mit sixpackfilm

Kuratiert von Brigitta Burger-Utzer, Michael Loebenstein, Jurij Meden

PROGRAMMSTRUKTUR

MONOGRAFIEN
SANTIAGO ÁLVAREZ
BRUCE CONNER
CÉCILE FONTAINE
ARTHUR LIPSETT
ARTAVAZD PELESHYAN
PHIL SOLOMON
PETER TSCHERKASSKY

FEATURES
VELIKIY PUT (1927), Esfir Shub
SWASTIKA (1974), Philippe Mora
PAYS BARBARE (2013), Ricci Lucchi & Gianikian
DEAD MEN DON’T WEAR PLAID (1982), Carl Reiner
VIDEOGRAMME EINER REVOLUTION (1992), Harun Farocki & Andrei Ujica
DE MAALSTROOM: EEN FAMILIEKRONIEK (1997), Peter Forgács
DIAL H-I-S-T-O-R-Y (1997), Johan Grimonprez, preceded by IT FELT LIKE A KISS (2009), Adam Curtis
DECASIA (2002), Bill Morrison, preceded by THE FILM OF HER (1996), Bill Morrison
IMITATIONS OF LIFE (2003), Mike Hoolboom
BITTER LAKE (2014) or HYPERNORMALISATION (2016), Adam Curtis
ASCENT (2016), Fiona Tan
FILM IST (1–6 + 7–12) (1998–2002), Gustav Deutsch

KURZFILMPROGRAMME
FILM IM DIENST DER GESCHICHTE
mit Filmen von: Harun Farocki, Germaine Dulac

STEREOTYPIEN DES WESTENS
Adrian Brunel, Jayce Salloum, Elia Suleiman, Alexander Markov

POESIE DES ABFALLS
Paolo Gioli, Daïchi Saïto, Wilhelm & Birgit Hein, Malcolm LeGrice, Eve Heller, Siegried A. Fruhauf, Matthias Müller

GESCHICHTE ERINNERN
Rea Tajiri, Elke Groen, Peter Mihálik, Gábor Bódy

PORNOGRAPHIE DEKONSTRUIEREN
Peggy Awesh, Naomi Uman, Ricci Lucchi & Gianikian, Dietmar Brehm, Abigail Child, Alexei Dmitriev, Luther Price, Takahiko Iimura, Ljubomir Šimunic´

DIE UNSCHULD DES FRÜHEN – SUBJECT: EARLY CINEMA
Ernie Gehr, Hollis Frampton, Guido Seeber, Norbert Pfaffenbichler, Len Lye

REFRAMING DREAM FACTORY
Matthias Müller, Joseph Cornell, Nicolas Provost, Karl Lemieux, Martin Arnold, Ljubomir Šimuniic´, Miodrag Miša Miloševii, Peter Kubelka, Michaela Schwentner

A PERFECT BODY IS AN EMBARRASSING BODY
Sabine Marte, Kevin Jerome Everson, Nana Swiczinsky, Ja’Tovia Gary, Elisabeth Subrin, Jyotti Mistry

“FEIND FOOTAGE”: IMAGES AS BOUNTY
Charles Ridley, Deutsche Wochenschau, Alfred Kaiser, Frank Capra, Alexander Kluge, Kurt Kren, maschek

SHRED, SCRATCH, SYNC
Rainer Gamsjäger, Rebecca Baron, Doug Goodwin, Michaela Grill/Martin Siewert, Johann Lurf, Thomas Draschan, Peggy Awesh, Jennifer Proctor, Dara Birnbaum, Stefanie Weberhofer

FOUND FOOTAGE IST INTERVENTION
Ladislav Galeta, Lisl Ponger, Fiona Tan, Christine Noll Brinckmann, David Rimmer, Jean-Gabriel Périot

 

Related Content