FROM PATHÉ FRÈRES TO IBÉRICO

Dieses Programm beleuchtet die letzten Jahre Chomóns bei Pathé Frères und die Anfänge einer der weniger bekannten Phasen in der Karriere des frühen Filmemachers: die Filme, die er zwischen 1910 und 1912 in Barcelona drehte, wo er auch sein eigenes Farbsystem, Cinémacoloris, entwickelte. Durch seine Arbeit bei Pathé Frères wurde Chomón zu einer der führenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Spezialeffekte, einem Grundpfeiler des frühen Kinos, und mit diesem Programm feiern wir sein 150-jähriges Jubiläum.

Das Programm wird von einer experimentellen Live-Musik-Performance von dieb13 begleitet.

Fr 29. 10., 16 h, Metro Kinokulturhaus
FROM PATHÉ FRÈRES TO IBÉRICO, 1907–1912
R: Segundo de Chomón, 54 Min; Live-Musik: dieb13
Nach der Filmvorführung lädt die Spanische Botschaft in Österreich zu einem kleinen Weinumtrunk.