VATERS LAND

V' 02

VATERS LAND

Nurith Aviv
D, 2002
Kurzfilme, 30min, OmeU

VATERS LAND

Nurith Aviv
D, 2002
Kurzfilme, 30min, OmeU

Ton: 
Matthias Pfister
Annegret Fricke
Gregory Fernandez
Kamera: 
Nurith Aviv
Sophie Maintigneux
Markus Seitz
Schnitt: 
Nurith Aviv
Produktion: 
Geyer Film, Ahrenshooper Zeile 51, 14129 Berlin, Deutschland T 30 80 90 80 84, geyerfilm@aol.com
Weltvertrieb: 
Geyer Film
Format: 
Video (Betacam SP)
Farbe

Vaters Land geht von Sigmund Freuds Definition von Trauer und einer Aussage Hannah Arendts über das Verhalten deutscher Intellektueller im Jahre 1933 aus. In ihrem neuen Film lässt die israelische Kamerafrau und Regisseurin Nurith Aviv Freunde in Deutschland über das heikle Thema Vaterland und über Verluste sprechen. Im Hintergrund sehen wir eine einzige Einstellung von 30 Minuten Länge, eine Fahrt mit der S-Bahn quer durch Berlin, die Stadt, in der die jüdischen Vorfahren der Filmemacherin zu Hause waren.