FILMTIPPS FÜR DIE LETZTEN FESTIVALTAGE - Tickets available

12 JOURS (12 DAYS)

F 2017, 87 Min, OmeU, R: Raymond Depardon
Zwölf Tage – das ist die Frist, innerhalb derer in Frankreich ein Patient nach der Zwangseinweisung eine Anhörung vor Gericht bekommen muss. Zehn Fälle dokumentiert Depardon, mit Kameras, die jeweils konzentriert den Patienten oder die
richterliche Instanz in den Blick nehmen, unterbrochen von ein paar Raumeinstellungen...
Di 31. 10., 13 h, Gartenbaukino
Tickets und Info


KEUL-LE-EO-UI KA-ME-LA (CLAIRE’S CAMERA)

Südkorea 2017, 69 Min, OmeU, R: Hong Sangsoo
Angesiedelt am Rande des Cannes-Festivals folgt KEUL-LE-EOUI KA-ME-LA einer Sales-Agentin (Kim Minhee) von Hongs letztem Film, die gekündigt wird, weil ihr Unehrlichkeit unterstellt wird. Die eifersüchtigen Motive dahinter enthüllt
diese Gesellschaftskomödie mit den zufällig aufgenommenen Fotos, die die französische Lehrerin Claire (genialisch aufgedreht: Isabelle Huppert) als kleine Schicksalsgöttin flottieren lässt.
Di 31. 10., 15.30 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

 


THE MASTER (70MM-PROJEKTION)

USA 2012, 144 Min, OF, R: Paul Thomas Anderson
Eher ein Schauspieler-Duett als -Duell zwischen Philip Seymour Hoffman und Joaquin Phoenix, nach der Biografie des Scientology-Führers Ron Hubbard, in dem sich jede Falte und Pore von Anspannung und Angst, Aggression und Verzweiflung im Großformat auf die Leinwand ergießt. 70mm-Projektion – not to be missed!
Di 31.10., 18 h, Gartenbaukino
Tickets und Info


L’ AMANT D’UN JOUR (LOVER FOR A DAY)

F 2017, 76 Min, OmeU, R: Philippe Garrel
Mit gebrochenem Herzen sucht Jeanne bei ihrem Vater Unterschlupf, muss aber entdecken, dass bei diesem gerade Ariane eingezogen ist. Die drei verstehen sich, aber ihre Art zu lieben ist grundverschieden. Sehnsucht, Schmerz und Begehren mit Rohmer’scher Ironie.
Di 31.10., 21 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

TRAGEDY GIRLS

USA 2016, 96 Min, OF, R: Tyler MacIntyre
Die Protagonistinnen betätigen sich in ihrem kleinen Städtchen als Serienkillerinnen, um damit in ihrem Tumblr/Twitter-Universum zu punkten. Statt Kulturkritik gibt es grotesk überzeichnete Blutbäder, donnernde Autoscooter-Musik und flotte Sprüche. Das Motto der Antiheldinnen: «You can’t make an omelet without killing a few ex-boyfriends.»
Di 31. 10., 23.15 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

LERD (A MAN OF INTEGRITY)

Iran 2017, 117 Min, OmeU, R: Mohammad Rasoulof
«In diesem Land ist man entweder Unterdrücker oder Unterdrückter», heißt es in diesem beklemmenden Politthriller: Reza, der aufs Land gezogen ist, wird von der lokalen Mafia gedrängt, sein Grundstück zu verkaufen. Das treibt ihn zu Taten, die er eigentlich verachtet …
Mi 1. 11., 13 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

SWEET COUNTRY

Australien 2017, 113 Min, OmeU, R: Warwick Thornton
Ein bildgewaltiger Thriller, angesiedelt in der einzigartigen Landschaft von Australiens Northern Territory. Inspiriert von wahren Ereignissen, mit einem Ende, wie nur das Leben es schreibt. Großes Kino für eine große Leinwand.
Mi 1.11., 18 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

ESTIU 1993 (SUMMER 1993)

E 2017, 96 Min, OmdU, R: Carla Simón
Völlig kitschfrei erzählt ESTIU 1993 von Aufbegehren, Selbstbehauptung und Verlust: Die sechsjährige Frida muss sich nach dem Tod ihrer Mutter in eine neue familiäre Situation einfinden, und damit was vom schwersten leisten: Einen Platz in einem neuen Leben finden.
Mi 1.11., 20.30 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

CHUCK BERRY
HAIL! HAIL! ROCK ’N’ ROLL

USA 1987, 120 Min, OF, R: Taylor Hackford
Chuck Berry, der im März verstarb, war der Shakespeare des Rock ’n’Roll: Mit wenigen Zeilen konnte er Figuren, Milieus und gesellschaftliche Zusammenhänge zu suggestiven Songplastiken modellieren. Diese Dokumentation ist ein Porträt des Künstlers als reifer Mann: 1986 feierte der Sänger seinen 60. Geburtstag mit zwei Konzerten im Kreise von Superstars wie Eric Clapton.
Mi 1.11., 23 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

SOLLERS POINT

USA/F 2017, 101 Min, OF, R: Matthew Porterfield
Ein kleiner Dealer, auf Bewährung entlassen, lebt mit einer Fußfessel im Haus seines Vaters. Arbeitslosigkeit, Rassismus und Verarmung im heruntergekommenen Viertel Baltimores werden zu seiner neuen Lebensrealität. «They only care when I’m fucking up.»
Do 2.11., 13 h, Gartenbaukino
Tickets und Info

LA VILLA (THE HOUSE BY THE SEA)

F 2017, 107 Min, OmdU, R: Robert Guédiguian
Als der Vater einen Schlaganfall erleidet, kehren Angèle und Joseph in den kleinen Küstenort nahe Marseilles zurück, wo sie aufgewachsen sind und wo Bruder Armand all die Jahre die Stellung gehalten und den Niedergang des regionalen savoir vivre erduldet hat. Generationenkonflikte, Klassenunterschiede, Flüchtlingselend – und die alles entscheidende Frage danach, wie wir leben wollen?
Do 2. 11., 23 h, Gartenbaukino
Tickets und Info