Michael Heindl

 

Regisseur von
SPRING WILL NOT BE TELEVISED

Geboren 1988 in Linz, lebt und arbeitet in Wien und Scharten (OÖ). Heindl beschäftigt sich in seiner Arbeit vor allem mit den Möglichkeiten von Kunst im öffentlichen Raum. Seine Werke werden dabei meist in Form von gezielten Aktionen und Interventionen umgesetzt. Gezeigt wurden seine Arbeiten unter anderem in Vancouver, Kairo und London und erhielten mehrere Auszeichnungen, wie den LENTOS KUNSTPREIS (2016).
Filme (Auswahl): TREE (2013), BUDGET REBELLION (2017), THEORY OF COLORS (2017), THE SEMIOTIC MACHINE (2018), HARD-HEADED HARMONY (2019, Viennale ´19), STONES (2019, Viennale ´19).