Zwischen zwei Kriegen

V'14

Zwischen zwei Kriegen

Between Two Wars

Harun Farocki
BRD, 1978
85min, OmeU

© Harun Farocki Filmproduktion © Harun Farocki Filmproduktion © Harun Farocki Filmproduktion

Zwischen zwei Kriegen

Harun Farocki
BRD, 1978
, 85min, OmeU

Mit: 
Ingemo Engström
Nurse
Hartmut Bitomsky
Soldier
Jeff Layton
Furnaceman
Renée Schlesier
Mourner
Stephan Mattusch
Engineer
Willem Menne
Engineer
Peter Fitz
Engineer
Drehbuch: 
Harun Farocki
Kamera: 
Axel Block
Ingo Kratisch
Schnitt: 
Harun Farocki
Musik: 
Gerhard Jensen
Ausstattung: 
Ursula Lefkes
Kostüm: 
Ursula Lefkes

Produktion: 
Harun Farocki Filmproduktion
Format: 
16 mm
Schwarz/Weiß

Ein Spielfilm, der die Geschichte einer Rationalisierungsidee für den Eisenverhüttungsprozess durch die Geschichte der Weimarer Republik erzählt und der das Scheitern dieses Entwicklungsschritts als Schlüssel für die Bewegung der Industriellen Nazi-wärts darstellt. Es geht um Verhältnisse und Verhältnismäßigkeiten. Wirtschaftliche Vorgänge werden in narrative Vorgänge übersetzt, politische Entscheidungen nachvollziehbar gemacht als Abfolge von Abwägungen über Gewinne und Verluste. Soweit das geht; Farocki bemerkte seinerzeit schon: «Ich untersuche die ökonomischen Ursachen des Faschismus exzessiv, um auch die Grenzen dieser Untersuchungsmethode zu finden.»