PARADE

V'04

PARADE


F/S, 1974
84min, OF

PARADE


F/S, 1974
, 84min, OF

Mit: 
Jacques Tati
Karl Kossmayer und sein Maultier
Les Vétérans
Les Williams
Pierre Bramma

Produktion: 
Weltvertrieb: 
Verleih in Österreich: 
35mm/Farbe

"Parade" ist Jacques Tatis Hommage an die Welt des Zirkus, teils inszeniert, teils dokumentarisch gefilmt. Tati selbst tritt in der Rolle des Präsentators auf und führt zugleich einige seiner berühmten Pantomimen vor. Mit seinem letzten Film findet Tati zu einer ungewöhnlich freien, assoziativen Form, verwendet höchst unterschiedliches Material, das einerseits dokumentarisch beobachtend gefilmt wurde, andererseits einer Inszenierung von Zirkusnummern im Filmstudio entstammt. Zum ersten Mal arbeitet der Filmemacher mit dem Medium Video, das ihm eine bewegliche freie Form ermöglicht und zugleich ist "Parade" zugleich ein großartig kontrollierter und genauer Film, eine lebendige, enthusiastische Widmung an die Artisten, an den Zirkus, an das Kino. Jacques Tatis PARADE ist die letzte, große Arbeit eines freien Menschen.