ASSAN - USSEN

V' 01

ASSAN - USSEN

Aktan Abdykalykow
Kirgisistan, 1997
10min, kein Dialog

ASSAN - USSEN

Aktan Abdykalykow
Kirgisistan, 1997
, 10min, kein Dialog

Mit: 
Assan Dschumabekow
Ussen Dschumabekow

Produktion: 
Kirgisfilm Studio, Dinara Asanowa Street 1 720030 Bischkek, Kirgisistan, T 312 25 43 12, F 312 25 30 68
Weltvertrieb: 
Arkeion Films, 6 rue de St. Petersbourg, 75008 Paris, Frankreich, T 1 44 70 98 98, arkeion.films@wanadoo.fr
Verleih in Österreich: 
35mm/Farbe

Im grellen Sonnenlicht laufen auf der Straße die Zwillingsbrüder Assan und Ussen nebeneinander, abwechselnd einen Eimer Wasser tragend. Zwischen den beiden entbrennt ein Streit, und sie geraten aneinander. Ein alter Mann bringt sie zur Vernunft und trennt sie. Mit den besten Wünschen an den alten Mann setzen die beiden Brüder gemeinsam und heiter ihren Weg fort. (Ernest Abdyschaparow) Dieses Kleinod von einem Kurzfilm stellte Aktan Abdykalykow ein Jahr vor seinem internationalen Durchbruch mit The Adoptive Son fertig. Zwei Zwillingsbrüder streiten, während sie Eimer voll Wasser nach Hause tragen, ein alter Mann kommt und versöhnt sie. Man kann darin unschwer ein Thema aus The Adoptive Son wiedererkennen: Um die Jugend zu versöhnen, bedarf es des Wissens der Alten und der Weitergabe der Tradition, die wie ein Katalysator wirkt. Die Rolle des alten Mannes in Assan - Ussen ähnelt frappant der der Großmutter aus Abdykalykows Langfilm. (Cyrille Benhamou)