ALLE RÄDER STEHEN STILL

V'11

ALLE RÄDER STEHEN STILL

Franz Höbling
A, 1921

ALLE RÄDER STEHEN STILL

Franz Höbling
A, 1921
, min,

Mit: 
Magda Sonja
Franz Höbling
Louis Nerz
Drehbuch: 
Louis Nerz

Produktion: 
Olympic-Film (Wien)
Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß
1697 Meter

Es ist die Zeit, in der «ein Gespenst umgeht in Europa». Sozialreformer sind in <i>Alle Räder stehen still</i> Anarchisten, die auf der Flucht erschossen werden, nachdem sie die Arbeiter aufwiegelten. Als der Spross der Liaison eines solchen «Aufwieglers» mit der Fabrikantentochter als Ingenieur in die Fabrik zurückkehrt, spricht man wieder von Streik. Der Ingenieur folgt dem Vorbild seines ihm unbekannten Vaters und wird zum Anführer des Streiks, verhindert Gewalteskalation, führt danach als neuer Direktor das Unternehmen «mutig in die neuen Zeiten».