25572 Büttel

V'12

25572 Büttel

Rainer Komers
D, 2012
Kurzfilme, 5min, kein Dialog

© Viennale © Viennale © Viennale

25572 Büttel

Rainer Komers
D, 2012
Kurzfilme, 5min, kein Dialog

Mit: 
Gedicht von
Ulrike Almut Sandig
Drehbuch: 
Rainer Komers
Ton: 
Florian Pawliczek
Kamera: 
Rainer Komers
Schnitt: 
Florian Pawliczek

Produktion: 
kOMERS.film
Weltvertrieb: 
kOMERS.film
Format: 
HDCam
Farbe

Komers Filme zeigen oft Orte, die von Verfall und Zerstörung betroffen sind. Nach Arbeiten in Alaska, Montana, Ecuador, Indien, Japan und im Jemen sind es nun die Reste eines Dorfes in Schleswig Holstein – umringt von Kernkraftwerken, Ruinen, Stromkabeln und Windrädern (die den Film mit einer sonderbaren Soundtapete überziehen). Hat die Energiewende hier bereits stattgefunden? Zu Beginn fliegt ein Vogelschwarm an einem Fluss vorbei, am Ende tuckert ein riesiger Frachter durchs Bild.

RAINER KOMERS
Geboren 1944 in Guben, Deutschland. Filmstudium an der Kunstakademie Düsseldorf. Filmprojekte in Indien, Japan, Jemen, Lettland und USA. Preis der Deutschen Filmkritik 1980 für ZIGEUNER IN DUISBURG. Deutscher Kurzfilmpreis 2004 für NOME ROAD SYSTEM. Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft, Mülheim 2006. Lebt in Berlin und Mülheim an der Ruhr.