Festivalarchiv 63

Festivalinfo

Dr. Sigmund Kennedy wurde 1963 zum ersten Direktor ernannt. Unter dem Motto "Festival der Heiterkeit" wollte er dem Ereignis eine persönliche Wiener Note verleihen. In den nächsten fünf Jahren wurden jeweils acht Tage lang in der Wiener Urania überwiegend komische, jedoch qualitativ hochwertige Spielfilme zu ihrer österreichischen Erstaufführung gebracht.
Bereits 1963 zeigte man im Rahmen des "Festivals der Heiterkeit" eine Retrospektive. Aufgrund des Erfolges wurde sie im Laufe der Jahre zu einem festen Bestandteil jeder Viennale gemacht.