ANGESCHLOSSEN UND GLEICHGESCHALTET

ANGESCHLOSSEN UND GLEICHGESCHALTET

Vor einiger Zeit stieß Klaus Christian Vögl auf Akten der NS-Reichsfilmkammer, die er bearbeitet als Beitrag zur Geschichte der österreichischen Kinos 1938–45 veröffentlicht hat. Ein wesentlicher Befund ist, dass das Erbe der NS-Zeit auch in der Kinobranche bis in die jüngste Vergangenheit hineinreicht.

Danach im Gespräch: Klaus Christian Vögl und Werner Michael Schwarz (Wien Museum). Moderation: Katja Wiederspahn.

Zum Facebook-Event