V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

Ausschreibung

Die VIENNALE ist Österreichs größtes internationales Filmfestival und zählt weltweit zu den renommiertesten und künstlerisch bedeutendsten Veranstaltungen ihrer Art. Sie findet jährlich Ende Oktober/Anfang November für die Dauer von zwei Wochen in Wien statt. Die Stadt Wien ist mit einem Anteil von mehr als der Hälfte des Gesamtbudgets die wesentliche Förderin des Festivals.

Ab sofort sucht die VIENNALE eine/n neue/n
Direktor/in (Künstlerische Leitung)

 

Aufgaben

• Erstellung und Umsetzung des Gesamtprogramms der Viennale in enger Zusammenarbeit mit dem Team der Viennale.
• Verantwortung für Inhalt, Form, technische und budgetäre Realisierung des Festivals.
• Konsequente und innovative Weiterentwicklung und Akzentuierung des Festivals und seiner Programmstrategien.
• Inhaltlich-künstlerische Verantwortung für die internationale Positionierung, das konkrete Festivalprofil sowie das Erscheinungsbild der Viennale.
• Pflege, Ausbau und Weiterentwicklung eines nationalen und internationalen Netzes aus Einrichtungen, Institutionen, Partnern und Personen, die für das Festival von wesentlichem Interesse sind.
• Umsetzung der Festivalstrategie in den Bereichen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Presse in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Abteilungen der Viennale.
• Erstellung eines Budgetplans für eine verantwortungsvolle Durchführung des Festivals gemeinsam mit der kaufmännischen Geschäftsführung sowie unter Beiziehung der Finanzverwaltung der Viennale.
• Weiterentwicklung der ökonomischen Basis der Viennale durch enge Kooperation und Beteiligung im Bereich Sponsoring.
• Pflege der Kontakte zu den öffentlichen Fördergebern, insbesondere der Stadt Wien sowie zuständigen politischen und privaten Institutionen.
• Verantwortung für das Festival, seine Ausrichtung und Inhalte gegenüber dem Publikum, den Medien, der Öffentlichkeit und der Politik.

Anforderungen/Voraussetzungen

• Eine profilierte Persönlichkeit vorzugsweise mit Erfahrung in verantwortungsvoller Position in der Programmierung bei namhaften internationalen Festivals oder vergleichbaren Institutionen.
• Umfassende persönliche Vernetzung und Vertrautheit sowie hohe Akzeptanz bei allen für die Programmierung und Gestaltung des Festivals relevanten internationalen Personen und Institutionen.
• Unabhängiges ästhetisches und politisches Urteilsvermögen in Bezug auf alle Anforderungen der Filmauswahl und Programmgestaltung.
• Umfassende Kenntnis von und praktische Vertrautheit mit dem internationalen Film- und Festivalgeschehen, dem aktuellen Stand des Weltkinos sowie den damit verbundenen Entwicklungen und Diskussionen.
• Kenntnis der internationalen Filmgeschichte und Kompetenz bei der Erstellung von historischen und thematischen Retrospektiven, Sonderprogrammen, Personalen und Schwerpunktprogrammen.
• Soziale Kompetenz und Verantwortung bei der Auswahl, Motivation und Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Festivals.
• Erfahrung und Souveränität im Umgang mit Medien und Öffentlichkeit.
• Kaufmännische Kenntnisse und Erfahrung in Betriebsführung, Budgeterstellung, Budgetkontrolle und Budgetverwaltung.

Allgemeine Informationen

• Vertragsbeginn sobald wie möglich. Die Entscheidung erfolgt bis spätestens 31. Jänner 2018.
• Die Vertragsdauer beträgt 3–5 Jahre. Eine Verlängerung ist möglich.
• Für die Dauer der Tätigkeit gilt Wien als Lebensmittelpunkt.
• Die Position beinhaltet die künstlerische Verantwortung wie auch die Geschäftsführung, gemeinsam mit dem/der für den kaufmännischen Bereich zuständige/n Geschäftsführer/in.
• Für diese Position ist als Richtwert ein Gehalt von jährlich brutto € 90.000 vorgesehen, abhängig von beruflicher Qualifikation und Erfahrung. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 100%.
• Die Viennale hat zwei Tochtergesellschaften, das Gartenbaukino und das Stadtkino im Künstlerhaus, die von einem eigenen Geschäftsführer geleitet werden.

Ihre Bewerbung muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein und einen detaillierten Lebenslauf sowie ein Festivalkonzept mit maximal 10.000 Zeichen enthalten.
Die Unterlagen sind bis spätestens 5. Dezember 2017 an die Viennale-E-Mail: bewerbungen@viennale.at zu senden.
Die Bewerbung wird absolut vertraulich behandelt.

Über die Bestellung entscheidet das Kuratorium der Viennale auf Vorschlag einer Findungskommission.

Download: Viennale_Ausschreibung.pdf

 

Top