V’17: OCTOBER 19 – NOVEMBER 2, 2017

merkwürdige Kätzchen

V' 13

Das merkwürdige Kätzchen

Ramon Zürcher
D, 2013
Spielfilme, 72min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Das merkwürdige Kätzchen

Ramon Zürcher
D, 2013
Spielfilme, 72min, OmeU

Darsteller: 
Jenny Schily
Mother
Anjorka Strechel
Karin
Mia Kasalo
Clara
Luk Pfaff
Simon
Matthias Dittmer
Father
Armin Marewski
Brother-in-law
Leon Alan Beiersdorf
Jonas
Sabine Werner
Aunt
Kathleen Morgeneyer
Hanna
Monika Hetterle
Grandmother
Drehbuch: 
Ramon Zürcher
Ton: 
Benjamin Kalisch
Kamera: 
Alexander Haßkerl
Schnitt: 
Ramon Zürcher
Musik: 
Thee More Shallows
Ausstattung: 
Matthias Werner
Sabine Kassebaum
Kostüm: 
Dorothée Bach

Produktion: 
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)
Weltvertrieb: 
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)
Format: 
DCP
Farbe

Für ein Debüt eine ziemlich ausgekochte Arbeit. Zürcher findet mit schlafwandlerischer Sicherheit zu einem ganz eigenen Stil, lakonisch, vielstimmig, mit leichter Hand choreografiert. Eine Familie mitsamt Anhang ist dabei das zu tun, was sie immer tut. Kochen, Schulaufgaben machen, Oma abholen, einkaufen gehen. Aber wieso ist das alles so eigenartig, geheimnisvoll und doch ganz alltäglich, so verwirrend manchmal? Alles geschieht und nichts passiert. Und was macht das merkwürdige Kätzchen, das gar nicht merkwürdig ist? Ohne Zweifel einer der ungewöhnlichsten und sehenswertesten Filme diesen Jahres.

In Anwesenheit von Ramon Zürcher, Jenny Schily (Darstellerin), Silvan Zürcher (Produzent), Myriam Eichler (Herstellungsleitung) und Ágnes Pákozdi (Licht).

Ramon Zürcher

Geboren 1982 in Aarberg, Schweiz. Von 2002 bis 2005 Kunststudium an der Hochschule der Künste Bern (hKB) mit Schwerpunkt Video. Seit 2006 studiert er Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). DAS MERKWÜRDIGE KÄTZCHEN ist sein erster Langspielfilm.

Top