V’17: OCTOBER 19 – NOVEMBER 2, 2017

Macondo (OmdU)

V' 14

Macondo (OmdU)

Sudabeh Mortezai
A, 2014
Spielfilme, 98min, OmdU

© Viennale © Viennale © Viennale

Macondo (OmdU)

Sudabeh Mortezai
A, 2014
Spielfilme, 98min, OmdU

Darsteller: 
Ramasan Minkailov
Ramasan
Aslan Elbiev
Isa
Kheda Gazieva
Aminat
Rosa Minkailova
Rosa
Iman Nasuhanova
Iman
Askhab Umaev
Askhab
Hamsat Nasuhanov
Deni
Champascha Sadulajev
Champascha
Drehbuch: 
Sudabeh Mortezai
Ton: 
Atanas Tcholakov
Kamera: 
Klemens Hufnagl
Schnitt: 
Oliver Neumann
Ausstattung: 
Julia Libiseller
Kostüm: 
Carola Pizzini

Produktion: 
FreibeuterFilm
Weltvertrieb: 
Films Boutique
Verleih in Österreich: 
Filmladen Filmverleih
Format: 
DCP
Farbe

Der elf-jährige Ramasan aus Tschetschenien ist seit dem Tod des Vaters als Mann im Haus verantwortlich für Mutter und Schwestern. Das ist nicht so leicht, wenn die Spielkameraden im titelgebenden Macondo, einer Flüchtlingssiedlung am Rand von Wien, immer nur semikriminellen, integrationsgefährdenden Unfug im Sinn haben. Und dann taucht auch noch ein Freund des Vaters auf und weiß einiges besser! Die Aufgabe, die Innenperspektive dieser vielfach alltäglichen, komplexen Flüchtlingserfahrung sichtbar zu machen, kommt Laiendarsteller Ramasan Minkailov in der Hauptrolle zu. Er meistert sie mit Bravour.

In Anwesenheit von Sudabeh Mortezai und Mitgliedern des Teams.

Sudabeh Mortezai
Geboren 1968 in Ludwigsburg, Deutschland, als Tochter iranischer Eltern. Wächst in Teheran und Wien auf. Studiert Theaterwissenschaft in Wien und Film an der UCLA in Los Angeles. MACONDO ist nach den beiden Dokumentarfilmen CHILDREN OF THE PROPHET (2006) und IM BAZAR DER GESCHLECHTER (2009) ihr erster langer Spielfilm.

Top