Inside Llewyn Davis

V' 13

Inside Llewyn Davis

Joel Coen, Ethan Coen
USA, 2013
Spielfilme, 105min, OmdU

© Viennale © Viennale © Viennale

Inside Llewyn Davis

Joel Coen, Ethan Coen
USA, 2013
Spielfilme, 105min, OmdU

Darsteller: 
Oscar Isaac
Llewyn Davis
Carey Mulligan
Jean Berkey
John Goodman
Roland Turner
Garrett Hedlund
Johnny Five
Justin Timberlake
Jim Berkey
F. Murray Abraham
Bud Grossman
Drehbuch: 
Joel Coen
Ethan Coen
Ton: 
Peter F. Kurland
Kamera: 
Bruno Delbonnel
Schnitt: 
Roderick Jaynes
Musik: 
T-Bone Burnett
Ausstattung: 
Jess Gonchor
Kostüm: 
Mary Zophres

Produktion: 
Long Strange Trip
Studiocanal
Weltvertrieb: 
Studiocanal
Verleih in Österreich: 
Constantin Film
Format: 
DCP
Farbe

Greenwich Village, Winter 1961. Folksänger Llewyn Davis schlägt sich mit Auftritten in Kneipen durch, schläft bei Bekannten am Sofa, wird von seiner Freundin vor die Tür gesetzt, und schließlich läuft auch noch die Katze weg, auf die er hätte aufpassen sollen. Das klingt ein bisschen komisch und ein wenig traurig und das ist es auch, aber mit jenem unverwechselbaren, tragisch-absurden Touch erzählt, den die Coen Brothers so schlafwandlerisch beherrschen. Immer einen Schritt vorm Abgrund, aber voller verrückter Hoffnung. «Ihr bisher vielleicht reinster und unschuldigster Film», meinte ein Kritiker, «und das ist eine ziemlich große und überraschende Errungenschaft.»

JOEL COEN /ETHAN COEN

Geboren 1954 bzw. 1957 in Minneapolis, Minnesota. Studium an der New York University bzw. an der Princeton University. Mit BLOOD SIMPLE (1982) gelingt ihnen ihr erfolgreiches Debüt, in der Folge werden Filme wie BARTON FINK (1991), FARGO (1996, Viennale 96) oder THE MAN WHO WASN’T THERE (2001, Viennale 01) ausgezeichnet. Für INSIDE LLEWYN DAVIS erhalten sie beim Festival von Cannes den Großen Preis der Jury.

Top