V’17: OCTOBER 19 – NOVEMBER 2, 2017

Hermia & Helena

V' 16

Hermia & Helena

Matías Piñeiro
USA/Argentinien, 2016
Spielfilme, 87min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Hermia & Helena

Matías Piñeiro
USA/Argentinien, 2016
Spielfilme, 87min, OmeU

Darsteller: 
Agustina Muñoz
Camila
Maria Villar
Carmen
Mati Diop
Danièlle
Julian Larquier
Leo
Keith Poulson
Lukas
Dan Sallitt
Horace
Laura Paredes
Valeria
Dustin Guy Defa
Gregg
Drehbuch: 
Matías Piñeiro
Ton: 
Mercedes Tennina
Sean Dunn
Kamera: 
Fernando Lockett
Tommy Davis
Schnitt: 
Sebastien Schjaer
Kostüm: 
Ana Cambre

Produktion: 
Trapecio Cine
Ravenser Odd
Cinema Conservancy
Weltvertrieb: 
Ravenser Odd
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Ein weiteres abendfüllendes Vexierspiel mit Shakespeare’schen Komödienmotiven aus der Werkstatt von Matías Piñeiro, der seine beiden Stammschaupielerinnen erstmals aus der argentinischen Homebase ins winterliche New York geleitet. Camila löst als Stipendiatin ihre Freundin Carmen ab und driftet mit nur vorgeschützter Bestimmtheit durch deren hinterlassene Bekanntschaften. Die Begegnung mit dem unbekannten Vater lässt ahnen, wie dünn das Eis ist, auf dem sie bisher ihre Bohème-Pirouetten getanzt hat. Jacques Rivette grüßt von ferne und ermahnt zu pünktlichem Erscheinen – die erste Einstellung ist meisterlich.

In Anwesenheit von Mati Diop.

Matías Piñeiro
Geboren 1982 in Argentinien, studiert an der Universidad del Cine in Buenos Aires. 2011 erhält er ein Forschungsstipendium für Harvard. 2006 dreht er eine Episode für den Kollektivfilm A PROPÓSITO DE BUENOS AIRES. 2007 entsteht sein erster Langspielfilm EL HOMBRE ROBADO, gefolgt von TODOS MIENTEN (2009). Mit ROSALINDA beginnt er 2010 die Arbeit an seinem Shakespeare-Projekt, das er mit VIOLA (2012) und LA PRINCESA DE FRANCIA (2014) fortsetzt. Seine Arbeiten werden regelmäßig bei der Viennale gezeigt.

Top