V’17: OCTOBER 19 – NOVEMBER 2, 2017

Dialogue d'ombres

V' 13

Dialogue d'ombres

Danièle Huillet, Jean-Marie Straub
CH/F, 1954
Kurzfilme, 28min, OmdU

© Viennale © Viennale

Dialogue d'ombres

Danièle Huillet, Jean-Marie Straub
CH/F, 1954
Kurzfilme, 28min, OmdU

Darsteller: 
Cornelia Geiser
Françoise
Bertrand Brouder
Jacques
Drehbuch: 
Jean-Marie Straub nach Georges Bernanos
Ton: 
Dimitri Haulet
Kamera: 
Renato Berta
Christophe Clavert
Schnitt: 
Renato Berta
Christophe Clavert

Produktion: 
Belva Film, Andolfi
Format: 
DCP
Farbe

Ein Bogen schließt sich mit diesem Film. Deshalb die Jahreszahlen 1954–2013 und ausgewiesen als gemeinsamer Film von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub. 1954 hatten sich die beiden in Paris kennengelernt und auf jene Jahre geht die Begegnung mit dem Text von Georges Bernanos zurück, der dem halbstündigen Film zugrunde liegt. Ein Mann und eine Frau im Dialog, von ihrer Liebe redend, wie über einen Abgrund hinweg. Und dann im letzten Bild, beide, lange unbewegt, nahe beisammen. «Nicht ich, sondern Du wirst mit meiner Seele fertig werden … Eine Seele, schau, das ist ein großes Wort, sie ist nichts so Furchtbares, als man annimmt.»

In Anwesenheit der DarstellerInnen Bertrand Brouder und Cornelia Geiser sowie der Produzentin Barbara Ulrich.

Jean-Marie Straub, Danièle Huillet

Danièle Huillet (1936–2006) und Jean-Marie Straub (geb. 1933) drehen gemeinsam über dreißig Filme, die – ausgehend von literarischen oder musikalischen Vorlagen – stets von politischer und historischer Analyse getragen sind. Filme (Auswahl): MOSES UND ARON (1974), KLASSENVERHÄLTNISSE (1983), ANTIGONE (1991), VON HEUTE AUF MORGEN (1996), OPERAI, CONTADINI (2000). Die Viennale zeigt 2004 eine Retrospektive ihres Gesamtwerks.

Top